Lade Veranstaltungen

Konzert im Rahmen der Bruno Walter Musiktage

Das aron quartett wurde 1998 von den vier Wiener Musikern Ludwig Müller, Barna Kobori, Georg Hamann und Christophe Pantillon gegründet. Sein künstlerischer Werdegang wurde von den Mitgliedern des Alban Berg Quartetts sowie von Ernst Kovacic und Heinrich Schiff entscheidend geprägt. Weitere für die musikalische Laufbahn maßgebende Impulse gingen von Isaac Stern, Max Rostal, William Primrose, Mischa Maisky, Ralph Kirschbaum und Sandor Végh aus. Die Intention des aron quartetts, sich neben der Auseinandersetzung mit der klassischen Literatur für Streichquartett auch den Werken der Zweiten Wiener Schule zu widmen, führte noch im Gründungsjahr zur Einladung, im Arnold Schönberg Center in Wien als Quartet in Residence einen eigenen Zyklus zu gestalten.

Programm:

Hans Gal: Klavierquartett (Klavier für die linke Hand)

Gerhard Deiss: Zweites Streichquartett (Uraufführung)

Bruno Walter: Klavierquartett

Johannes Brahms: Klavierquintett

Darstellerliste

Aron Quartett
Gottlieb Wallisch Klavier