Wien, 1. April 2021

Außenminister Alexander Schallenberg zum Tod von Hugo Portisch

“Als glühender Europäer hat uns Hugo Portisch die Welt ins Wohnzimmer gebracht, der ‘Erklärer der Welt’, der mit seiner Neugierde und seinem Trieb, hinter die Kulissen zu schauen, alle angesteckt hat. Gebannt saß ich als junger Bub vor dem Fernseher und habe nicht zuletzt durch ihn unsere Geschichte gelernt. Niemals hätte ich es mir nie erträumt, fast 40 Jahre später diesem Helden meiner Jugend gegenüber zu stehen und die Ehre zu haben, ihm eine der höchsten Auszeichnungen der Republik zu überreichen.

Als Journalist hat er einen ganz wesentlichen Beitrag für die Entwicklung der österreichischen Medienlandschaft und eines unabhängigen und kritischen Journalismus geleistet.

Anständigkeit, Unbestechlichkeit, kritische Distanz ohne Selbstgefälligkeit, aber auch das Bewusstsein für Grundwerte wie Demokratie, Gewaltentrennung, Meinungsfreiheit, Menschenrechte und die Bedeutung internationaler Zusammenarbeit zeichneten ihn aus.

Der Tod von Hugo Portisch hinterlässt eine Lücke, die nicht zu schließen sein wird. Für all das, was er für unser Land geleistet hat, können wir ihm nicht genug danken. Mein tief empfundenes Beileid gilt seiner Familie und seinen Freunden.”