Lade Veranstaltungen

Workshop für JournalistikstudentInnen

Gemeinwohl und öffentlich-rechtlicher Rundfunk vor 20 Jahren und heute. Bilanz einer Debatte

Wolfgang Duchkowitsch

Das Referat skizziert eingangs philosophische Begründungen des Gemeinwohls seit der Antike. Der Einleitung folgt ein referierender, teilweise reflektierender Aufriss der Literatur zum Spannungsverhältnis „Gemeinwohl und Medien“ in den 1990er Jahren. Er führt Vergangenheit an Gegenwart heranführen. Der dritte Abschnitt verweist auf Forschungen, die sich mit dem Public Value von öffentlich-rechtlichen und kommerziellen Medien in den Jahren von 2008 bis 2012 beschäftigt haben. Der vierte Teil des Referats blickt auf Positionen der Kommunikationswissenschaft zum Begriff Gemeinwohl und Public Value in der jüngeren Zeit. Den Abschluss bilden Überlegungen von Wolfgang R. Langenbucher, ehemals Vorstand des Instituts für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien, die er 2013 im Hinblick auf Infrastrukturen gesellschaftlicher Kommunikation ausgebreitet hat.