Lade Veranstaltungen

Weihnachtskonzert

CLARIVOCE

Monika Medek (Sopran), Siggi Schenner (Klarinette), Christine David (Klavier)

Um Anmeldung wird gebeten unter: pressburg-kf@bmeia.gv.at

 

Klarinette und Stimme als zwei starke Melodieinstrumente zusammen mit Klavier ergeben als Trio eine äußerst reizvolle Klangmischung. Das fand schon Franz Schubert, der gleich mehrere Lieder für diese Besetzung schrieb. Reduktionen für Trio bieten sich gerade bei Kompositionen wie jenen von Gustav Mahler an, für den die Klarinette mit ihrem unverkennbaren Klang gerade in berühmten Orchesterwerken einen wertvollen Kontrast zum Timbre der Stimme liefert. Durch die starke Präsenz der zwei „Farbengeber“ Stimme und Klarinette ergibt sich mit Klavier ein sehr runder Gesamtklang, der stark an die Orchesterfassung anmutet. Das funktioniert auch bei Werken von Wolfgang Amadeus Mozart: Er stellte gerne in großen, dramatischen Arien für Frauenstimme der Sängerin eine Klarinette zur Seite. Experimentierfreude kommt bei diesem Trio dazu, so arrangieren sie Lieder von Klassik über Romantik bis zur Moderne für das Gespann und lassen zum Beispiel „Morgen!“ von Richard Strauss in dieser Besetzung klingen.

Programm:

Johannes Brahms (1833-1897)
“Geistliches Wiegenlied” op.91 No.2

Jules Massenet (1842-1912)
(aus Thais) “Méditation”

Gustav Mahler (1860-1911)
Symphonie No.4, Satz 4
“Wir genießen die himmlischen Freuden”

Pietro Mascagni (1863-1945)
(aus Cavallleria Rusticana) “Ave Maria”

Ennio Morricone (1928-2020)
“Gabriel’s Oboe”

Adolphe Adam (1803-1856)
“Minuit, Chrétiens”

César Frank (1822-1890)
“Panis angelicus”

Franz Schmidt (1874-1939)
(aus Notre Dame) ”Intermezzo”

Charles Gounod (1818-1893)
“Sérénade”
“Noël”

Richard Strauss (1864-1949)
“Morgen!”