Lade Veranstaltungen

Wanderausstellung
Wandernde Galerie
Beteiligte bildende KünstlerInnen: Luchezar Boyadjiev (BG), Džumelec (Erik Sikora), Roland Farkaš, Alena Foustková (CZ), Aldo Giannotti (I-A), Oto Hudec, Zdena Kolečková (CZ), Kundy Crew, Danka Krajčová, Stano Masár, Jarmila Mitríková/Dávid Demjanovič, Boris Németh, Dan Perjovschi (RO), Tomáš Rafa, Ivana Šáteková, Shooty, Matej Tále
Musiker/Performer: Džumelec (Erik Sikora), Matej Tále

Kurator: Juraj Čarný
8. Juli – 15. September 2021

Orte: Flughafen Trenčín, Spišská Nová Ves, Veľké Kapušany, Kráľovský Chlmec, Čierna nad Tisou, Snina, Humenné, Strážske, Trebišov, Stropkov, Košice, Hontianske Nemce, Banská Štiavnica, Handlová, Prievidza, Kremnica, Nitra, Púchov, Bytča, Partizánske, Veľký Krtíš, Sabinov, Moldava nad Bodvou, Rožňava, Sliač, Rimavská Sobota, Svit, Dobšiná, Považská Bystrica, Modra, Malacky, Sološnica, Čadca, Ružomberok, Dolný Kubín, Gelnica, Leváre, Bratislava Kopčianska (Petržalka), Bratislava Pentagon (Podunajské Biskupice), Bratislava Panenská

Das Projekt „Wandernde Galerie“ (*2007) ist eine innovative aktivistische mobile Plattform, die in einer metaphysischen Sprache der Kunst auf aktuelle Themen in der Gesellschaft aufmerksam macht. Die Mission der „Wandernden Galerie“ ist es, auf die Risiken der Xenophobie, des Extremismus, des Rassismus wie auch auf die Notwendigkeit der Toleranz gegenüber Minderheiten hinzuweisen. Die Vision der „Wandernden Galerie“ ist die Förderung des kritischen Denkens. Die Galerie fährt zu Festivals, in die Schulen, Dörfer und Städte, um eine Blockade des Extremismus aufzubauen. In einem kleinen LKW werden Ausstellungen partizipativer Kunstwerke, Objekte, Fotografien, Videos, Performances, Konzerte, Workshops für Kinder, Jugendliche, Familien wie auch Senioren realisiert. Ausgewählte Kunstwerke in Form von Aufklebern, Magneten, Abzeichen, Taschen und Stempeln an das Publikum verteilt und auf diese Weise werden die durch die Kunstwerke vermittelten Botschaften verbreitet. In Zusammenarbeit mit dem österreichischen Künstler Aldo Giannotti wird eine Serie von Aufklebern gestaltet, die an Menschen in armen Regionen der Slowakei geschenkt werden.