Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Konzert im Rahmen des Festivals „Indian Summer in Levoca“

Wiener Kammersymphonie

Die Wiener Kammersymphonie ist ein Kammerensemble, entstanden aus der Begegnung von 5  in Wien tätigen Spitzenmusikern. Diese besondere Zusammenarbeit verbindet die einzelnen bereits erstaunlichen künstlerischen Erfahrungen zu einem gemeinsamen Ergebnis.

Die Wiener Kammersymphonie wurde im März 2006 anlässlich des Mozart-Jahres gegründet und debütierte in Spanien sofort mit besonders erfolgreichen Konzerten, die sowohl vom Publikum als auch von der Presse als einige der besten Konzerten der Saison begeistert aufgenommen wurden. Zu Beginn standen Werke Mozarts und der Wiener Klassik im Mittelpunkt des Repertoires. Auf Grund der steten Suche nach neuen Ausdrucksformen erweiterte sich  das musikalische Spektrum aber kontinuierlich  bis hin zu zeitgenössischen Werken des 21. Jahrhunderts.

Stets auf höchsten musikalischen Niveau musizierend, erhielt das Ensemble zahlreiche Einladungen aus nahezu allen Teilen der Welt. Die Sureya Opera Istanbul, das Ankara Festival, das Ravello Festival, das Alba Festival, die Mozartbox, in Italien, sowie zwei ausgedehnte Südamerika- Tournee seien  als Beispiele genannt. Höchst erfolgreich Engagements in Spanien, Italien, Polen, Lettland, Slowenien, England, Dänemark und zuletzt auch in Frankreich und Montenegro bezeugen die hohe künstlerisch Qualität, aber auch die Wertschätzung, die der WKS allerorts zuteil wird.

Programm am 6. Oktober:

  1. A. Mozart – Ouvertüre, “The Magic Flute
    Hans Gál – Five Intermezzos, op. 10
    Ernst Krenek – Seven Easy Pieces
    Ludwig van Beethoven – Ouvertüre, “Coriolanus“, op. 62
    Karol Kontsky – Quintet in G minor, op. 26

 

Programm am 7. Oktober:

  1. A. Mozart – Ouvertüre, “The Abduction from the Seraglio
    Joseph Haydn – Divertimento
    Erich Korngold – Fairy Tales
    Ludwig van Beethoven – Symphony no. 8 in F major, op. 93

Darstellerliste

Cornelia Löscher Violine  
Lukas Medlam Violine
Sergio Mastro Violoncello
Benedikt Ziervogel Kontrabass
Tomasz Wabnic Bratsche