Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

In den Œuvres der Künstlerinnen Olga Paštéková und Elisabeth Wedenig taucht ständig das tierische Motiv auf, vor allem das Motiv des Vogels und des Wolfs. In der europäischen Kunstgeschichte verbindet man diese Tiere mit eigenartigen Symboliken. Sie personifizieren einerseits bestimmte Charakterzüge von Menschen und werden gleichzeitig zu Objekten von wissenschaftlichem Interesse bezüglich einer exakten Darstellung ihres Aussehens. Paštéková und Wedenig nehmen tierische Wesen und Menschen als gleichwertige Bestandteile des Bildes wahr. Sie gelten als Inspiration für die Ablehnung der anthropozentrischen Hierarchie der Dinge. Sie beobachten die ständigen Bewegungen des Naturgleichgewichtes, im Chaos der heutigen fragmentierten Existenz, in der wir alle im Käfig enden können.
Miroslava Urbanová, Kuratorin

Darstellerliste

Elisabeth Wedenig (A)
Oľga Paštéková (SK)