Lade Veranstaltungen

Das Saxophonquartett 4saxess besticht durch unkonventionelle Programme und brillante Darbietungen. Der Grundtenor in der Programmgestaltung ist Offenheit und Innovation gegenüber verschiedenen Musikstilen und auch Besetzungen. Der inhaltliche Bogen spannt sich von Originalliteratur des 19. und 20. Jahrhunderts über Bearbeitungen klassischer Musik bis hin zu zeitgenössischen KomponistInnen der Gegenwart.
In diesem musikalischen Spannungsfeld wird 4saxess durch die Homogenität des Klanges, dem Zusammenspiel und der gemeinsamen Spielfreude höchsten qualitativen Ansprüchen gerecht. Die Musik ist das zentrale Thema, frei von jeglichen Konventionen – eine Sprache, welche jede/r versteht.

Programm:
Domenico Scarlatti 3 Sonaten (K 427, K 474, K 519)
(Arr. Gabriel Piernè)
Eugène Bozza Andante et Scherzo
Astor Piazzolla Adios Nonino
(Arr. Johan van der Linden)
Steven Verhelst A Song for Japan
(Arr. Tetsuya Watanabe)
George Gershwin Ein Amerikaner in Paris
(Arr. Gerry Cappuccio)
Hans Zimmer/Klaus Badelt Fluch der Karibik
(Arr. Steven Verhaert)
Alan Silvestri Forrest Gump
(Arr. André Cimotti)
Stephen Sondheim Send in the Clowns
(Arr. Christopher Smith)
Leonard Bernstein West Side Story
(Arr. James Boatman)

Darstellerliste

Peter Rohrsdorfer Sorpansaxophon
Daniela Rohrsdorfer Altsaxophon
Eberhard Reiter Tenorsaxophon
Markus Holzer Baritonsaxophon