Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Konzert

postscriptum B.  

Der Cellist Jörg Ulrich Krah hat zusammen mit dem Pianisten Bernhard Parz das neue Album postscriptum B. veröffentlicht, auf dem Werke von Ludwig van Beethoven und Georg Katzer zu hören sind. So schreibt dazu die renommierte Fachzeitschrift „das Orchester“: „Mit Krah und Parz sind Interpreten bei der Arbeit, die ihr Handwerk verstehen. Ihre Sicht auf die fünf Beethoven-Sonaten bezeugt große Sorgfalt und Vertrautheit mit den verschiedenen Schaffensperioden, aus denen die Sonaten stammen. Ihr Beethoven-Verständnis ist zwar nicht neu, aber beachtenswert. Im kontrastierenden Zusammenklang mit Katzer wird Beethoven ins Heute fortgesponnen. Ebenso wie Katzer einen neuen Weg zu Beethoven aufzeigt.“

Gleichsam neue Wege aufzeigen werden die beiden Musiker dann im Konzert nebst Beethoven und Katzer auch mit Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Bohuslav Martinů sowie der Komponistin Helene Liebmann (einer Schülerin Mozarts). Sie alle eint ein musikantischer, frischer Zugang zur Musik, welcher einen Bogen über das ganze Konzert spannt.

Foto: Marcel Plavec

Programm:

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Sonate für Klavier und Violoncello g-Moll op. 5/2 1796)

Georg Katzer (1935-2019)

postscriptum zu B. Nr. 2 (2017)

Helene Liebmann (1795-1835)

Andante con variazioni sul “La ci darem la mano” di Mozart

From: Grande Sonate op. 11 B-Dur für Klavier und Violoncello (1813-1815)

Bohuslav Martinů (1890-1959)

Variationen über ein slowakisches Thema (1959)

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)

Sonate für Violoncello und Klavier D-Dur op. 58 (1843)

Um Anmeldung wird gebeten unter: pressburg-kf@bmeia.gv.at

 

Mitwirkende
Jörg Ulrich Krah Violoncello
Bernhard Parz Klavier