Lade Veranstaltungen

Filmvorführung im Rahmen des Festivals für Bergfilm und Abendteuer „Berge und Stadt 2021“
Metanoia. Jeder hat eine Corona-Story (Österreich 2020)

Regie: Flo Gassner, Paul Schweller
Produktion: Flo Gassner, Valentin Werner-Tutschku
Rider: Valentin Werner-Tutschku, Flo Gassner, Moritz Ablinger, Martin Kogler, Andi Jenewein

19. Mai 2021, 18.15
Online auf: kino-doma.sk
Karen unter: https://cinepass.sk/ham/sk/movie/6072c2942e7056000c9dd8e0

Es ist Ende Februar/Anfang März 2020, ein großer Unbekannter mit dem Namen „SARS-CoV-2“ hat sich über die Alpen mittlerweile auch nach Tirol herangepirscht. Es gibt viele Gerüchte und Szenarien, was es mit dem Corona-Virus so auf sich hat. Noch weiß aber niemand genau, wie man damit umgehen soll – auch die Politik nicht. Die Aussagen schwanken zwischen „wie eine Grippe“ und „verheerende Pandemie“.
Noch bevor es zu ersten konkreten Maßnahmen kommt, brechen einige Mitglieder des Tiroler Freeride-Kollektivs „Mountain Tribe“ auf, um ihren seit längerer Zeit geplanten Film zu shooten. Als Location dient eine alte Grenzhütte am Timmelsjoch zwischen Österreich und Italien. Beim Aufstieg ist noch alles locker und entspannt, doch dann werden jene Verschärfungen im Alltagsleben verordnet, die auch vor der Einsamkeit der abgelegenen Hütte nicht Halt machen.
Der Film „Metanoia“ ist etwa ein irrsinnig gutes Zeitdokument der ersten Phase der Pandemie, weil die Crew mitten am Berg von den Ereignissen überwältigt wurde und der Kameramann all ihr Hadern mit der Situation und all die Diskussionen eingefangen hat. Zurecht ist „Metanoia“ schon mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem als „Best Film in Snow Sports“ beim renommierten BANFF Bergfilmfestival.

www.horyamesto.sk
Trailer: