Lade Veranstaltungen

Klavierrezital

Frauen Komponistinnen

Elena Letňanová

Wenn wir uns die Galerie der großen Schriftsteller, Dichter, Maler, Komponisten, Wissenschaftler, Politiker, Kämpfer für Rechte und Helden der Geschichte ansehen, finden wir unter Tausenden Namen, von Platon bis zu Stephen Hawkins nur vielleicht ein Dutzend großer oder bekannter Frauen; meistens sind das bekannte Herrscherinnen oder Politikerinnen, wie Kleopatra, Maria Theresia, Indira Gandhi, oder Margareth Thatcher. Wie bei den berühmten Männern überwiegen auch Schriftstellerinnen, Dichterinnen, Schauspielerinnen, Wissenschaftlerinnen oder Kämpferinnen gegen die Sklaverei wie Sappho, Mary Shelley, Emily Dickinson, George Sand, Marie Curie, usw.. Komponistinnen sind am wenigsten bekannt. Ihre Bedeutung haben die Musikwissenschaftler erst in den letzten Jahrzehnten entdeckt und gewürdigt.

Programm:

.1/ Elisabeth Jacquet de la Guerre, Francúzsko:  Prelúdium zo Suity d mol (1687)

La Flamande (Flámka) zo Suity d mol z Piéces de Clavecin (1707)

2/ Fanny Mendelssohn-Hensel, D:  Január, Máj, Júl, September a Nachspiel (Dohra) (1841) z cyklu „Mesiace“

3 /Clara Schumann, D: Romanca z „Kleine Klavierstuecke“ (Malé klavírne kusy) (meinem lieben Freunde Johannes Brahms componiert d. 2ten April 1855)

4/ Alma Mahler, Rakúsko: Laue Sommernacht

Ich wandle unter Blumen,

Bei dir ist es traut (na básne Falkeho, Heine, Rilke) z Fuenf Lieder (1910)

5/ Nadia Boulanger, F : Cantique (na slová Maurice Maeterlincka, 1909)

6/ Grazyna Bacewicz, P: Malý triptych (1965)

7/ Ellen Jane Lorenz, USA: Uspávanka pre malé dieťa, (cca 1960)

8/ Judith Zaimont, USA: Roflektívny rag, (published 1998)

9 /Iris Szeghy, Sk: Bolero blues (2000)

Die Lieder von Alma Mahler und Nadia Boulanger werden von Eva Šušková gesungen. 

Eintritt frei!

Im Zusammenarbeit mit Goethe-Institut Bratislava. 

Foto (c) Matúš Zajac