Lade Veranstaltungen

Podiumsdiskussion

150 Jahre Wiener Staatsoper

„Oper / Ballett – aktuell? Über Probleme und Chancen modernen Musiktheaters“

Vorträge und Diskussion: Martin Bendik (Dramaturg Oper Bratislava), Christian Heindl (Musikjournalist Wien)

Ehrengast: Miroslav Dvorský (Opernsänger)

Musikalisches Programm: Matej Kočkovský, Tenor / Ivan Koska, Klavier

Moderation: Wilhelm Pfeistlinger

Der Rückblick auf 150 Jahre der traditionsreichen Tätigkeit der Wiener Staatsoper darf nicht zu kultureller Saturiertheit führen. Wie Gustav Mahler, langjähriger Direktor der Wiener Oper beteuerte, sei falsch verstandene Tradition ein anderes Wort für Schlamperei. Die Musikgattungen Oper und Ballett befinden sich wie die gesamte klassische Musik in einem Szenario neuer, großer Herausforderungen. Stellen sich angesichts der musikalischen Vorlieben, der Techniklastigkeit, der Ausfälle in der Bildung und des mangelnden Interesses der jüngeren Generationen die Fragen nach der möglichen Zukunft der Gattung wie der Einzelwerke, gilt es die Probleme der Aktualität bzw. der Vermittelbarkeit dieser Kunstform wahrzunehmen und Lösungen zu wagen. Im Vorfeld der Live-Übertragung von Umberto Giordano‘s Revolutionsoper „Andrea Chénier“ diskutieren Experten aus Österreich und der Slowakei und stellen sich den Fragen aus dem Publikum in einem anschließenden Gespräch.

In deutscher und slowakischer Sprache mit Simultandolmetschen.

Musikalisches Programm: Arien und Romanzen von G. Donizetti, P. I. Tschaikowski,  G. Verdi