Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Vernissage: 29. Juni 2017 um 16:00

Der aus Spanien stammenden Künstlerin Mar Vicente geht es nicht darum, mit Farbgebung zuversichtliche Stimmung zu erzeugen. Sie will nicht die psychologischen Effekte der Farben erkunden, sondern sie hat – sehr konzentriert, sehr wirkungsvoll – etwas Elementareres, Komplexeres, Konzeptuelleres im Sinn: die Grenzen von Malerei zu erforschen. Welche Möglichkeiten und Begrenzungen hat Malerei? Wie wirkt sie im Raum, wie ist ihre Materialität erfahrbar? Mar Vicente reduziert, um solche Fragen für sich zu beantworten, Malerei auf das Einfachste und schafft gleichzeitig neuen Reichtum.
„Die konventionelle Vorstellung des Malens präsentiert sich durch die Leinwand mit einem rechteckigen Rahmen, die Bildhauerei braucht einen Sockel, die Architektur beansprucht die Exklusivität des Raumes für sich … Das künstlerische Objekt aber passt sich dem Raum an, der es umgibt. Es wird Teil des Raumes, wo es keine Grenzen gibt und die Form der Präsentation nicht unbedingt traditionelle Wege gehen muss.“ (Mar Vicente)