Lade Veranstaltungen

Die Erweiterung von Malerei und Zeichnung um die dritte bzw. vierte Dimension – also ins Objekthafte, in ein Zeit-Raum-Gefüge – ist ein wesentliches Merkmal der Kunst von Barbara Höller. Mit ihren auf der Vervielfachung der Linie basierenden, das Medium bis an die Grenzen auslotenden Arbeiten stellt sie einen unverzichtbaren Beitrag für den gegenwärtigen Diskurs. Höllers konzeptueller Zugang macht ihre auch ästhetisch ansprechenden Werke zu einem intellektuellen Vergnügen. (Maria Christine Holter)